News

Tansparenz und eine offene Kommunikation mit unseren Investoren haben bei uns einen großen Stellenwert.

Aktuelles Marktgeschehen

DAX obenauf

Die “Rallyansage” aus dem letzten Infoletter nahmen die Indizes teilweise wörtlich. Der erste Schritt dazu ist gemacht, auch wenn dieser etwas holprig in dieser Woche ausfiel. Vor allem der DAX zeigt sich sehr stark gegenüber den Indizes aus Übersee.

Aktuelles Marktgeschehen

Vorbereitung auf die Rally

Die heute gewählte Überschrift klingt zunächst unglaubwürdig, ja gar ironisch. Trotzdem ist diese vollkommen ernst gemeint, wenn man die aktuellen Parameter zur Hand nimmt. Ein Abgleich mit dem COVID Crash 2020 spielt hier eine sehr bedeutende Rolle.

Aktuelles Marktgeschehen

Kursrakete und Rohrkrepierer

Das Jahr 2022 spart nicht damit, das Nervenkostüm der Anleger und Vermögensmanager zu strapazieren. Speziell in dieser Woche wurden die Kurse wild hin- und hergeworfen. Die Nervosität ist weiter hoch und erste Hedgefonds geraten aufgrund des herausfordernden Marktumfelds in Schieflage.

Aktuelles Marktgeschehen

Psychospiele im April

Die letzte Woche des Monats April hatte es in sich, nachdem sich der komplette Monat schwach präsentierte. Vor allem die Technologieaktien mussten im April deutlich Federn lassen, obwohl der Monat an sich stark begann. Die laufende Berichtssaison bestätigt aber an sich das Bild, dass die Kursverluste eher psychologischer Natur sind.

Aktuelles Marktgeschehen

Dilemma der US-Notenbank
Nach den Osterfeiertagen zeigten sich die Börsen zunächst sehr freundlich. Bis die US-Notenbank am Donnerstag (einmal mehr in diesem Jahr) die Börsen auf Talfahrt schickte.

Aktuelles Marktgeschehen

Zinsexplosion drückt auf die Stimmung

In einer kurzen Handelswoche aufgrund der Osterfeiertage wurde eine mögliche Osterrally vor allem seitens der Zinsen gedrückt. Dieser “Bremsklotz” sorgte dafür, dass der DAX fast auf den Punkt genau am Donnerstag (Karfreitag blieb die Börse geschlossen) aus dem Handel ging, wie er am Montag eröffnete.

Aktuelles Marktgeschehen

FED Bremse und Gewinnmitnahmen
Nach dem steilen Anstieg der letzten Wochen seit Anfang März konsolidierten die Aktienindizes diesen Anstieg aus. In dieser Woche war es weniger der Krieg in der Ukraine, welcher auf die Kurse drückte, sondern die US-Notenbank FED welche zu Gewinnmitnahmen eingeladen hatte.

Aktuelles Marktgeschehen

Auf Window Dressing ist Verlass

Das Schönste, was einem Analysten passieren kann, ist, wenn die favorisierte Entwicklung der Märkte 1:1 eintrifft. Die abgelaufene Woche war ein Paradebeispiel dafür.

Aktuelles Marktgeschehen

Nach den deutlichen Zuwächsen in den letzten beiden Wochen gönnten sich die Indizes eine Verschnaufpause.

Aktuelles Marktgeschehen

Es geht wieder aufwärts

Im letzten Infoletter konnte man einen gewissen Optimismus herauslesen, welcher durch folgenden Satz untermauert wurde: “Sollte sich die Lage in der Ukraine entspannen und weitere positive Nachrichten gemeldet werden, so wird die Aufwärtsbewegung dynamisch verstärkt.”

Aktuelles Marktgeschehen

Erwartetes Szenario erreicht

Die Kalenderwoche 10 hat es in sich gehabt. Konkret wurden alle Jahresziele aus unserem Jahresausblick 2022 (fast) auf den Punkt erreicht, sodass sich das “Negativszenario” durchsetzte; durch die enormen Schwankungen schneller als erwartet, aber am Ende zählt der Preisbereich, welcher angesteuert wurde. Die Indizes, aber auch die Rohstoffe, erreichten Levels, an denen man nun von Schlüsselstellen sprechen kann.

Aktuelles Marktgeschehen

Dauerfeuer auf Öl, Gold und Weizen

Erhöhte Nervosität und Unsicherheit dominierten auch in dieser Woche. Speziell in Europa und am deutschen Aktienmarkt war es in dieser Woche zu spüren, während auf der anderen Seite vor allem Öl, Gold(welches in EURO ein neues Allzeithoch erzielen konnte) und insbesondere Weizen deutlich im Kurs zulegen konnten und sich verteuerten. Die Hiobsbotschaften aus der Ukraine schlugen gefühlt stündlich in dieser Woche neu auf den Markt ein, sodass jeglicher Erholungsversuch der europäischen Aktienindizes quasi im Keim erstickt wurde.

Aktuelles Marktgeschehen

Nervosität 2.0

Nachdem letzte Woche die Nervosität am Limit schien, explodierte diese regelrecht an den Märkten, nachdem Russland, entgegen der Erwartungen von den meisten Beobachtern, in die Ukraine einmarschierte. An dieser Stelle wird auf einen Kommentar zu den politischen Ereignissen bewusst verzichtet, da das Thema in den Medien omnipräsent war und ist, sodass jeder sich selbst seine Meinung bezüglich des Verlaufs bilden kann.

Aktuelles Marktgeschehen

Säbelrasseln beeinflusst Aktienkurse

Eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegte Woche verging an den Märkten. Anders als in den letzten Wochen war diesmal weniger die Inflation und die Zinspolitik der Notenbanken das Hauptthema. Der schwelende Konflikt zwischen Russland, der Ukraine und der NATO waren dieses Mal Grund für deutliche Kursschwankungen und Nervosität am Markt.

Aktuelles Marktgeschehen

Nervöse Stimmung, die erstmal noch anhält

Die (zum Teil abstrusen) Bewegungen und Kursschwankungen am Markt belasten die Indizes und die Nerven der Anleger nun eine weitere Woche. Während die Woche freundlich begann, ließ ein FED Mitglied mit seinen Aussagen am Donnerstag vor allem die Technologie-Aktien bluten. Aktuell herrscht eine extrem nervöse Stimmung vor, welche wahrscheinlich bis Mitte März anhalten wird.

Aktuelles Marktgeschehen

Extreme Bewegung

Die Berichtssaison in den USA sorgt, in einem Marktumfeld mit erhöhter Volatilität, für teils extreme Bewegungen vor allem außerhalb der Handelszeiten an der Börse. Diese Bewegungen hatten entsprechend ihren Auswirkungen auf die Indizes, welche sich auch in dieser Woche in einer breiten Spanne bewegten.

Aktuelles Marktgeschehen

Normale Volatilität in einer Kurskorrektur

Die abgelaufene Woche verlief zwar stark volatil und nervös, letztendlich aber genau nach dem typischen Verlaufsmuster einer Korrektur. Der vergangene Montag war ein recht entscheidender Tag im aktuellen kurzfristigen Abwärtstrend und für einzelne Aktien, sogar einer der entscheidendsten der letzten Monate.

Aktuelles Marktgeschehen

Jahresauftakt verpatzt

Der bereits verpatzte Jahresauftakt an den Märkten wurde in dieser Woche nochmals durch fallende Kurse verschlechtert. Speziell der US Markt, allen voran der NASDAQ mit ca. -12 % (!) seit Jahresanfang, setzte in dieser Woche noch einen drauf, während der DAX und auch die restlichen europäischen Indizes bisher vergleichsweise glimpflich davonkamen.

Jahresausblick 2022

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Jahresrückblick 2021

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Aktuelles Marktgeschehen

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

ISM Asset Management startet Aktienfonds für ertragsorientierte Anleger

Am 02.08.2021 erfolgt die Auflage des ISM Rendite Plus Alpha.

Wichtiger Hinweis: Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 3 Abs. 2 WpIG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg (NFS) die Anlageberatung und die Anlagevermittlung (§ 2 Abs. 2 Nrn. 3 und 4 WpIG) von Finanzinstrumenten im Sinne des § 1 Abs. 11 KWG an. Die NFS ist ein Wertpapierinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum.

Warnhinweis: Die Wertentwicklung des Fonds in der Vergangenheit erlaubt keine Rückschlüsse auf die zukünftige Wertentwicklung. Die Anlage in den Fonds unterliegt verschiedenen Risiken, insbesondere dem Wertpapierrisiko. Hinsichtlich einer ausführlichen Darstellung der mit einer Anlage in den Fonds verbundenen Risiken wird auf den Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen verwiesen, die unter https://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/fondsuebersicht/ elektronisch zur Verfügung stehen.